Chat with us, powered by LiveChat
Home Aktuelles / Das japanische Bad – meditative Entspannung in Ihrem Zuhause

Allgemein

24. Oktober 2017

Das japanische Bad – meditative Entspannung in Ihrem Zuhause

Trends und Designs werden von den verschiedensten Kulturen der Welt beeinflusst. Wer sich in seinem Zuhause einen ausgefallenen Stil wünscht, der nicht alltäglich ist, kann einen Blick ins Ausland werfen. Dort gibt es zahlreiche Anregungen für Materialien, Farbkonzepte und Formen zu entdecken. Das gilt natürlich auch für Ihr Badezimmer. Vielleicht haben Sie schon einmal über ein Badezimmer im Japan-Stil nachgedacht?

Das japanische Bad - Gestaltungsmöglichkeiten

Die Wurzeln des japanischen Bads

Es ist wahrscheinlich kein Zufall, dass das japanische Bad hierzulande beliebt ist. Denn das Baden (ofuro) ist für Japaner ein tägliches Ritual. Es soll gesund und fit halten, steigert aber mindestens das Wohlbefinden. Das Bad wird in Japan, anders als in Deutschland, auch nicht in erster Linie zur Reinigung und Hygiene genutzt, sondern zur Entspannung.
Den großen Stellenwert des Badens in Japan erkennt man auch an den sogenannten „Sento“. Dies sind öffentliche Badehäuser, die bis heute oft mit Holz beheizt werden und als beliebte Treffpunkte in der Stadt dienen. Das erste öffentliche Badehaus in Japan wurde vor über 700 Jahren eröffnet – die Badkultur blickt also auf eine lange Tradition zurück. Der Baderaum des Sento ist traditionell mit Holz verkleidet und mit Naturmalereien geschmückt.

Japan liegt in einem aktiven, vulkanischen Gebiet, deswegen finden sich überall auf der Insel heiße Quellen – in der Landessprache „Onsen“ genannt. Sie sind zentraler Bestandteil der japanischen Badekultur und in deren Nähe finden sich oft Hotels. Manchmal sind die Urlaubsanlagen um ein Onsen auch so gebaut, dass es sowohl Innen-, als auch Außenbecken gibt, sowie zusätzliche Saunen, Wasserfälle und mehr. Das Baden wird als Teil eines Wellness-Urlaubs zelebriert.
Das Entspannungsgefühl eines solchen japanischen Baderituals können Sie sich auch ins heimische Badezimmer holen. Mit der richtigen Badgestaltung und bewusst gesetzten Akzenten empfinden Sie selbst bald schon die Erholung und Ruhe der Japaner nach.

Einfachheit und Hochwertigkeit stilvoll vereint

Scheinbar schwebende Badmöbel im Japan-Bad
Die Badmöbel im Japan-Bad scheinen zu schweben.

Ein Badezimmer wie aus Japan – das bedeutet eine einfache, aber edle Gestaltung. Ein japanisches Bad kommt ohne überbordende Dekoration und Schnickschnack aus. Möbel und Sanitäranlagen sind zweckmäßig, aber hochwertig. Regale und Schränke verstecken einen Großteil der Badutensilien, um die Ordnung zu wahren. Gleichzeitig demonstrieren die ausgewählten Sanitärobjekte den edlen und langlebigen Charakter der Einrichtung. Die Kombination aus Edlem und Einfachheit verleiht Ihrem Badezimmer einen meditativen Charakter. Die beruhigende Wirkung wird unter anderem von sanft geschwungenden Keramiken unterstützt. Aber auch Möbel, die scheinbar schweben, vermitteln eine ruhige Atmosphäre.

Materialien für Ihr Japan-Badezimmer

In einem japanischen Bad spiegeln sich oftmals Motive, Formen und Farben aus der Natur wider. Holz steht dabei ganz oben auf der Liste. Egal, ob es sich dabei um Holzarten wie japanische Zypresse oder einheimische Eiche handelt: Hölzer sorgen für einen warmen, wohligen Charakter des Raums. Für den Duschbereich eignen sich Natursteine besonders gut, beispielsweise dunkle Brauntöne. Neben Erd- und Holztönen sorgen andere Farben aus der Natur für bunte Akzente, vor allem blau und grün. So können Wände und ausgewählte Accessoires in diesen Farben gehalten werden, um an das Wasser oder an Gräser zu erinnern. Oder Sie integrieren, wie in einem Sento, eine Naturmalerei in Ihrem Badezimmer.

Diese Lichtquellen passen zum Badezimmer im Japan-Stil

Große Fenster ermöglichen Helligkeit im Japan-Bad
Große Fenster ermöglichen Helligkeit im Japan-Badezimmer.

Ein wichtiger Aspekt, wie in jedem Bad, ist auch das Licht im Raum. Große Fenster bringen nicht nur Helligkeit, sondern vermitteln auch direkt den Eindruck, die Natur hinein zu holen. Um das natürliche Tageslicht zu unterstützen, können Sie zu sanften, indirekten Lichtquellen greifen. Ein japanisches Bad findet vor allem in großen, weiten Zimmern ein passendes Zuhause, um dem Konzept genügend Raum zur Entfaltung zu geben. Aber auch wenn Sie ein kleines Bad haben, müssen Sie nicht auf den japanischen Stil verzichten. Spiegel und die ohnehin hellen Farben lassen das Bad größer wirken.

Ihr japanisches Bad mit DIE BADGESTALTER

Sie wünschen sich ein japanisches Bad für Ihr Zuhause? Wir von den Badgestaltern helfen Ihnen bei der Umsetzung! Wir kommen gerne bei Ihnen vorbei und überlegen gemeinsam, welche Möglichkeiten es gibt. Und mit den Badgestaltern beginnt die Entspannung schon, bevor Ihr japanisches Bad fertig ist, denn bei uns bekommen Sie hochwertige Materialien und Sanitärobjekte wie aus einer Hand, zu einem festen Preis und pünktlich zum vereinbarten Termin.

Sie möchten detailliertere Informationen zu diesem Badezimmer erhalten? Dann wenden Sie sich gerne an unser Mitglieds-Unternehmen Abele Haustechnik GmbH, wo dieses Bad geplant und realisiert wurde.

Zurück zur Übersicht
In Kategorie Allgemein
Für Interessenten / Hotline
Tel.: 037297 82340